Neudeutsch auch SKILLS

Impressum - Profil

 

Ein Software-Entwickler ist mit lebenslangem Lernen beschäftigt.

Somit unterliegen seine Kenntnisse und Fertigkeiten auch Haltbarkeits- oder Verfallsdaten. Das Neue ist frisch, das weiter zurückliegende muß von Zeit zu Zeit aufgefrischt werden, einiges ist bereits komplett vergessen.

Das aktuelle KnowHow habe ich mir durch Projekterfahrungen, Fachzeitschriften und intensivem Selbststudium zahlreicher EDV-Bücher erworben.
Hilfreich waren auch immer die zahlreichen Tipps in den einschlägigen Internetforen, wofür ich mich hier ganz herzlich bedanke. Ich beteilige mich, soweit ich konstruktiven Inhalt beisteuern kann, ebenfalls in den Foren.

 

Als Anwendungsentwickler setze ich Anforderungen aus den Geschäftsprozessen in Softwarelösungen um und stelle diese als zentrale Komponenten auf unterschiedlichen Plattformen zur Verfügung.

 

Die ITEL(V3)-Kurse und die TÜV-Zertifizierung "Projektmanager" erweitern meine Fertigkeiten.

2012

Die Integration des neuen Logos des Deutschen Tanzsportverbandes (DTV) war Anlass für den Relaunche der Seite des Niedersächsischen Tanzsportverbandes.

Familie Dykow aus Lübeck verwirklichte sich den Traum einer Familien-Webseite, um Freunden Reiseberichte und Tanzsportfotos zu zeigen. Basis ist auch hier Typo3.

Es gab auch einige Relaunches bestehender Webpräsenzen DiekoBau GmbH, Köhler-Ingenieurbüro.

Für das Deutsche Rote Kreuz in Detmold wurde die Ausbildungs-Verwaltung innerhalb der Internetseite mit einer Auslastungsübersicht der einzelnen Lehrgänge versehen. Die Interessenten können sofort erkennen, ob für den Kurs noch Plätze frei sind.

Die Internetseiten des Frankfurter Gruppencoach wurden überarbeitet (Typo3) und mit einem neuen Layout versehen.

2011

Für den Braunschweiger Tanzsport-Club wurde rechtzeitig zur Weltmeisterschaft der Standard-Formationen ein neues Layout umgesetzt. Besonders der Informationsgehalt und die Aktualisierung des Saalbelegungsplanes war dem Kunden sehr wichtig.
Es wurde hier Typo3 (mit YAML & jQuery) eingesetzt.

Das Starlight-Tanzsport-Center in Hasbergen hat seinen Internetauftritt erneuert. Auch hier wurde Typo3 (mit YAML & jQuery) für diesen Zweck ausgewählt. Besonderheit ist das Online-Bestellsystem der Tanzkurse und der Workshops.

2010

Für den Frankfurter Ingenieur Köhler wurde die Internetpräsenz köhler-golf mit neuem Layout auf Typo3 aufgebaut.

Für die Firma Diekötter Bau GmbH kam ebenfalls Typo3 (mit YAML) zum Einsatz. Auch hier wird der zentrale Wunsch meiner Kunden, die Internetseiten selbst aktualisieren zu können, durch den Einsatz eines CMS erfüllt.

2009Auch der Tanzsportverband Schleswig-Holstein hat mich mit der Erstellung seines neuen Internetauftrittes beauftragt. Hier war der Wunsch nach Einsatz des Zentralen-Wertungsrichter-Einsatzes (ZWE) und die Referenz des Tanzsportverbandes Niedersachsen ausschlaggebend.
Für das Deutsche Rote Kreuz in Detmold ist eine Ausbildungs-Verwaltung in die Internetseite integriert worden. Die Breitenausbilder können sich selbständig für Lehrgänge verplanen und die Geschäftsstelle hat den Überblick ob alle Lehrgänge mit Dozenten versorgt sind.
Die Kommunikationsdesignerin Petra Breuer beauftragte 2 Internetseiten. Für beide, auch für die colored-house Internetseite, wurde ein festes Layout vorgegeben und mit Typo3 und YAML entsprechend umgesetzt.
Der Wunsch nach einem Typo3-Update wurde beim Tanzsportclub creativ Osnabrück und bei der Firma FPE-GmbH (Kälte- und Klimatechnik, Elektrotechnik, Spül- und Desinfektionstechnik, Gastronomie- und Fleischereitechnik) mit einer Auffrischung des Designs verbunden. Auch die DK Agentur in Gütersloh hat ihre Internetseite von mir entsprechend erweitern lassen.
2008

Der Zentrale-Wertungsrichter-Einsatz (ZWE)
Für den Niedersächsischen Tanzsportverband wurde eine komplette Web-Anwendung für den Tanz-Sportbetrieb entwickelt. Die Vereine melden ihre Turniere online an. Die Wertungsrichter teilen ihre Einsatzmöglichkeiten online mit. Alle Tätigkeiten für das Tanzturnier werden online vom ZWE-Beauftragten abgewickelt. Eine Konsequente Nutzung von GEO-Koordinaten zur Bestimmung der Entfernungszonen ist ihm dabei behilflich. Weitere Infos hier  -> ZWE-Portal.de.
Der Segler-Verein Dümmer-Lembruch hat mich mit der Neuerstellung seiner Internetseiten beauftragt. Auch hier viel die Wahl auf Typo3.
Im Auftrag einer Süddeutschen Werbeagentur, die das Layout bereitstellte, wurde ebenfalls auf Basis von Typo3 (mit YAML) eine komplett neue Internetpräsenz für die Firma Reisinger GmbH erstellt.
Im Bereich Internet setzte ich nun ganz auf Typo3 einschließlich des YAML-Frameworks.

2007Konsequenter Einsatz von Typo3
Das YAML-Framwork innerhalb von Typo3 hat mein Interesse geweckt.
Für den Niedersächsischen Tanzsportverband wurde der bestehende Inhalt in Typo3 (YAML) überführt. Die gleiche Kombination kommt auch beim Tanzclub Bad Bevensen zum Einsatz.
Relaunce meiner Internetseite auf die neue Typo3-Version (4.1.1). Das neue Design soll durch den konsequenten Einsatz von CSS frischer und klarer erscheinen.
Für die Tanztreffs Flair und die Tanzsport-Clubs Flair wurde ein zentrales Eingangs-Portal erstellt, über das die einzelnen Bereiche erreichbar sind. Alle Internet-Präsenzen wurde ebenfalls mit Typo3 realisiert.
Das Familien-Hilfezentrum in Bückeburg hat unter dem Begriff weidenkorb mir den Auftrag erteilt, seinen Internetauftritt mit Typo3 zu realisieren.
Mein Provider Huynh bat mich um Unterstützung um für seinen Kunden Gemeinde Wald die neue Typo3-Präsenz (mit YAML) auf UTF8 umzustellen. Hier gab es Probleme mit einer Typo3-Extension und UTF-8, die behoben wurden.
2006Die Sportvereine entdecken Typo3
Die größte Amateur-Tanzsport-Veranstaltung in Ostwestfalen owl-tanzt legt bei ihrem Internetauftritt auch Wert auf schnelle Aktualität und einfache Textveröffentlichung. Hier wurde ebenfalls das CMS-System Typo3 gewählt.
Der Tanzclub Linon, in dem ich am Turniersport teilnehme (Standard), hat mich mit dem Relaunche seiner Internetseite beauftragt. Besonderer Wert wurde auf die Redakteurstätigkeit gelegt. Bildergalerie und News-System wurden integriert.
2005Das Internet-Jahr mit Typo3

Weitere Internetpräsenzen auf Basis von Typo3 sind in diesem Jahr entstanden. Erstmalig werden auch selbsterstellte PHP-Scripte (Extensions) in die Projekte eingebunden.
Die neu gegründete Friedhofsgärtnerei Bielefeld hat die Grabpflege für den Sennefriedhof übernommen. Der Internetauftritt entstand mit Typo3.

Der Minden-Ravensberger-Turngau hat seine Internetseiten auch auf Basis von Typo3 durch mich realisieren lassen. Besonderes Augenmerk wurde hier auf das Redakteurskonzept gelegt.

Den Internetauftritt meines Arbeitgebers proService-GmbH wurde ebenfalls von mir (während meiner Arbeitszeit) in Typo3 realisiert.

Ein großes PHP-Web-Projekt (Telefonabrechnungssystem T-VPN) komplett in PHP entwickelt, war eine echte Herausforderung berufliche Herausforderung.
Futures: Selbstlernender Artikelstamm, generieren von PDF-Rechnungen und PDF-Einzelverbindungsübersichten.

2004Stärkere Ausrichtung auf CMS-Systeme zur Gestaltung von Internet-Lösungen
Für die Bielefelder Blumen Wilking die Internetpräsenz mit dem CMS-System TYPO3 konzipiert und realisiert. Besonderes Augenmerk wurde auf die Integration eines Onlineshop-System gelegt.
Internet-Seite des Tanzclub TC-Royal Gütersloh mit CMS-System ConPresso online gestellt. Administation und Erstellung der Templates durchgeführt.
Installation und Konfiguration des CMS-Systems TYPO3 (eigene Templates, TSconfig, Extensions) erlernt. Diese Internetseite entwickelt und online verfügbar gemacht.
2003Das Jahr der WEB-basierten Intranetlösungen
Gleich 3 große CMS-Projekte auf Basis des CMS-Systems PHPNuke entwickelt.
Nur das Layout und die Zugangsmechanismen von Nuke genutzt. Alle Module wurden mit PHP und MySQL für die Unternehmensanforderungen angepasst.
Service und Logistik ein Materialanforderungssystem.
Serviceberichte ein Arbeitszeit Erfassungs- und Abrechnungsprogramm.
CMS-Pilotprojekt als Wissensplattform für das Personalmanagement.
Angebots- und Auftragsvergabe für eine große Einkaufskooperation. Basis ist eine Word-VBA-Anwendung zur Generierung eines Formularsatzes mit allen Dokumenten einer Ausschreibung / eines Auftrages unter Einbeziehung von mehreren Excel-Kalkulationsblättern.
VBA-Projekt Rechnungserstellung. Pflege der Preislisten und Leistungstabellen in Excel. Die Rechnungserstellung wird dann aus einem Word-Dialog heraus angestoßen.
TV taugliche Internetseiten im Rahmen eines EU-Förder-Projektes  mit GoLive erstellt und ins CMS-System PHPNuke eingebettet.
2002Dynamische Internetseiten mit PHP, MySQL und Apache
Umbau meiner Internetseite www.vbaprofi.de auf PHPNuke. Das OpenSource-CMS-System mit eigenen Modulen erweitert. Intensive Einarbeitung in CSS und Photoshop.
Für das Labor eines Krankenhauses wurde ein VisualBasic-Programm zur Qualitätssicherung von Blutzuckermessgeräten erstellt. Die tägliche, und wöchentlich grundliche Qualitätskontrolle dieser Geräte, muß ab Dez. 2003 lückenlos dokumentiert werden. Eine schnelle Erfassung und Speicherung der Geräte-Messwerte wird durch Einsatz eines Barcode-Lesegerätes gefördert.
Arbeitszeit Erfassung und Kontrolle komplett als Excel-VBA-Projekt mit mehreren Excel-Arbeitsblättern erstellt.
2001Internet-Seiten online gestellt
Meine erste Homepage dieter-hildebrandt.de (mit GoLive einem FrameSet-Konzept) online gestellt.
Ende des Jahres dann ein Wechsel auf www.vbaprofi.de (auch mit GoLive).
Erstes, kommerzielles und ehrenamtliches Internet-Projekt war die Vereins-Seite des Tanzclub Linon Bielefeld www.tc-linon.de
1997Nebenberufliche Programmiertätigkeiten begonnen
Ein bestehendes Word-Vorlagen-System weiterentwickelt.
Word-Formulare im Zusammenspiel mit einer Access-Datenbank, die die Verarbeitungsprozesse der Fälle aufnimmt und für Auswertungen aufbereitet. Besonderheit hier, auf den PC's der Sachbearbeiter ist kein installiertes Access erforderlich. Alles wird aus Word heraus gesteuert.
1996VisualBasic- und VBA-Anwendungen für meinen Arbeitgeber programmiert und eingeführt
VBA-Projekt WordVorlagenVerwaltung
VisualBasic-Projekt 
AVR-Gehaltsmitteilung
1993Hauptberufliche Programmiertätigkeit bei meinen Arbeitgeber
PowerHouse-Entwickler (4GL unter Vax-VMS). Hier bis in den AdvancedLevel III vorgedrungen.
Nach und nach in die PC-Welt (Office usw.) eingearbeitet. Zusätzlich die Anwenderbetreuung für die Büroanwendungen WordPerfect, FlowCharter und Excel übernommen.
Beginn der VisualBasic und VBA-Programmiertätigkeiten für die Unternehmens-EDV.
EDV-Coaching der Mitarbeiter im Unternehmen für die Office-Programme Word, Excel, Powerpoint und FlowCharter.
Nebenberufliche Zusatzausbildung Suggestopädie (Lehrstrategie über ganzheitliches Lernen).
1990Erste Datenbank-Entwicklungen mit Paradox 3.5 (DOS)
- Lagerverwaltungsprogramm für Schweissdrähte -Oerlikon-
- Berlin-Darlehen-Verwaltung
Programme wie OpenAccess, Word 5.5 und Quick C waren mir zu dieser Zeit ebenfalls vertraut.
1988Einstieg mit dBase III und Framework.
Alles noch unter dem guten als DOS 5.0 und einem "286er mit 8 MB RAM". Als Quereinsteiger ohne EDV-Ausbildung habe ich mir alles autodidaktisch erarbeitet.

 

 

 



Stand:14.09.2012  © by www.hdh-soft.de.de       -Druckausgabe-